Wo drückt der Schuh?
 
Ein schönes Design wäre super (z.B. Website, Flyer, usw.)
Moderne Technik muss her (z.B. responsive Website-Programmierung, Redesign, usw.)
Schnell, schnell, Content-Marketing, bevor alles zu spät ist (z.B. Newsletter, redaktionelle Inhalte, usw.)
Machen Sie eigentlich auch…?
Einfach fragen, wenn’s geht, machen wir’s auch (Freie Texteingabe)
 
18%
Immer auf dem Laufenden - Neues aus der Marketingwildbahn

Bewerbung mit heimtückischem Inhalt

Erpressungs-Trojaner tarnt sich als PDF-Dokument

Im digitalen Zeitalter werden täglich abertausende Bewerbungen durch die digitalen Leitungen geschickt – präventiv oder direkt auf eine Stellenausschreibung. Normalerweise freut das die Unternehmen, nicht so jedoch, wenn die Bewerbung per E-Mail von einem ganz bestimmten Absender eintrifft, mit dem unscheinbaren Betreff: „Bewerbung via Arbeitsagentur – Eva Richter“. Hinter dieser Bewerbung steckt eine heimtückische Attacke, die zur Vorsicht aufruft.

 

Erpressungs-Trojaner getarnt als Bewerberschreiben

Derzeit sorgt „Eva Richter“ für Unruhe in der Netzwelt

Im Moment kursiert eine vermeintliche Bewerbung mit dem Absender „Eva Richter“. Statt einem ernstgemeinten Lebenslauf in einem „Zip-Archiv“ befindet sich im Anhang allerdings ein als „PDF-Dokument“ getarnter Trojaner. Wird dieser per einfachem Doppelklick geöffnet, werden der Computer des Opfers gekapert, alle Daten angeblich verschlüsselt und ein Erpressungsgeld gefordert. Nach Zahlung des Betrages soll die Verschlüsselung wieder aufgehoben werden. Solche Erpressungen kommen tatsächlich häufig vor, doch handelt es sich im aktuellen Fall um eine besonders perfide Vorgehensweise, weil die Daten nicht wie behauptet verschlüsselt, sondern in jedem Falle unwiederbringlich überschrieben werden. Entsprechend lautet die Empfehlung, das geforderte „Lösegeld“ von rund 1.300 Euro auf keinen Fall zu bezahlen, sondern gleich das jüngste System-Backup einzuspielen. 

 

Erpressungs-Trojaner mit mehreren Leidtragenden

Heute ist es Eva Richter, und morgen?

Bei solchen Trojanern sind zum einen natürlich die Unternehmen die Leidtragenden, zum anderen aber auch alle echten Eva Richters, die derzeit auf Stellensuche sind. Denn dieser Name sorgt erstmal für Aufruhr, sodass authentische Bewerbungen mit diesem Namen ungelesen gelöscht werden. Schützen kann man sich davor leider nicht, denn schon morgen kann derselbe Erpressungstrojaner wieder in einer Datei stecken, dann vielleicht nicht in einer Bewerbung von Eva Richter, sondern in einer x-beliebigen anderen Variation.

 

100% Schutz gibt es nicht, aber E-Mail-Anbieter wie Hosting Rhein-Neckar, wo sehr viele Trojaner automatisch erkannt und gelöscht werden. Ihre E-Mails liegen noch woanders? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie sehr gerne.  

 

Bewerbung mit heimtückischem Inhalt

© gorodenkoff - istockphoto.com


Zurück

Da ist was los!

News im Netzwerk

Mit unserem Newsservice bringen wir Leben in Ihre Fanpage. Wir erstellen individuelle News und veröffentlichen diese auf Ihrer Webseite und in sozialen Netzwerken.

weitere Infos

Newsletter

Jetzt abonnieren

Trends und innovative Entwicklungen im Netz - jetzt kostenlos bestellen!

* Pflichtfeld